Bachelor of Arts (BA) Business Administration - Medizin Plus / Fast Track (Dauer 3 Jahre)

Bachelor of Arts (BA) Business Administration - Medizin Plus / Fast Track (Dauer 3 Jahre)

Beschreibung

Der international anerkannte Abschluss „Bachelor of Arts in Business Administration“ eröffnet Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, anspruchsvolle Führungsaufgaben zu übernehmen. Der Einstieg zu diesem Abschluss kann über eine medizinische/paramedizinische Vorbildung erfolgen

Sie wollen im Medizinal-, Pharmabereich, im Gesundheitswesen oder in anderen Branchen

  • planen und handeln
  • organisieren, optimieren
  • führen, leiten und verantworten
  • verhandeln, kommunizieren
  • präsentieren

Der Bachelor-Lehrgang an der BVS Business-School richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende, die Führungsaufgaben übernehmen wollen. Mit einem Bachelor Degree wird eine fundierte und breitgefächerte, international anerkannte Ausbildung im betriebswirtschaftlichen Bereich abgeschlossen.

Erfolgreiche Absolventen der BVS-Kaderlehrgänge (1. + 2. Jahr bzw. Absolventen mit mindestens gleichwertigen Ausbildungen), welche die Zulassungsvoraussetzungen für den Eintritt in das 3. Jahr (Bachelor-Jahr) erfüllen, erhalten durch die Zulassung in das 3. Studienjahr (5. + 6. Semester) eine de facto Gleichwertigkeitsanerkennung, welche 120 ECTS-Punkten entspricht. Das Bachelor Degree der Robert Gordon University wird nach bestandenen Modulprüfungen der geforderten Ausbildungsleistung mit 60 ECTS-Punkten bewertet.

Erfolgreiche Bachelor-Absolventen haben für weiterführende Lehrgänge (auf Stufen MA, MBA, EM-BA etc.) die Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Institution sur Dossier zu erfüllen.

Unsere Partneruniversität ist die Robert Gordon University (RGU) in Aberdeen, Schottland, welche als renommiertes Universitätszentrum einen aus-gezeichneten Ruf geniesst.

Methoden / Modularer Kursaufbau

Qualifizierte Dozenten/-innen vermitteln Ihnen im modernen Gruppenunterricht das nötige Know-how, das Sie sofort im beruflichen Alltag anwenden können (Praxistransfer). Zwischenprüfungen ermöglichen es Ihnen, die Entwicklung Ihrer Ausbildung jederzeit im Auge zu behalten (Erfolgskontrollen).
Modularer Kursaufbau: Jedes Modul/Fach wird separat geprüft und abgeschlossen. Präsenzunterricht oder online.

Zugangsvoraussetzungen

Dipl. med. Chefarztsekretär/in Benedict

Kaufmännische Ausbildung wie z. B.

  • Bürofach- oder Handelsschule
    und
  • Arzt- und Spitalsekretär/in
    oder
  • Bürofachdiplom VSH
  • Handelsdiplom VSH
  • Kauffrau/-mann EFZ (Fähigkeitszeugnis)
  • Handelsmittelschule (Wirtschaft)
    und
  • Medizinische Sekretär/in H+ (Die Spitäler der Schweiz)
  • Mehrjährige kaufmännische Praxiserfahrung

Medizinische Ausbildung wie z. B.

  • Abgeschlossene 2-jähriges Berufsattest zum/zur Assistent/in Gesundheit und Soziales (AGS/EBA) und mindestens zweijährige Berufspraxis
    oder
  • Abgeschlossene 3-jährige Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ z. B. als
    - Medizinische Praxisassistent/in MPA*
    - Arztgehilfe/in
    - Fachangestellte/r Gesundheit (FaGe)*
    - Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe)
    - Dentalassistent/in

  • SRK-anerkannte Ausbildungen**):
    Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten, Krankenpflegerinnen und -pfleger FA SRK, Gesundheitsschwester und Gesundheitspfleger, Gesundheits- und Krankenpflege Niveau I und II, Krankenschwester und -pfleger in allgemeiner Krankenpflege, in psychiatrischer Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Wochen- und Säuglingspflege, Medizinische Masseurinnen und Masseure mit eidg. Fachausweis, Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Orthoptistinnen und Orthoptisten
    und
  • Arzt- und Spitalsekretär/in
  • Anderer Berufsabschluss nach Absprache
  • IT-Anwenderkenntnisse sowie das 10-Finger-Tastaturschreiben sind vorausgesetzt (fehlende EDV-Grundkenntnisse können individuell an der Benedict-Schule / BVS Zürich aufgearbeitet werden, kostenlose Vorkurse)

Dipl. med. Praxisleiter/in Benedict
Berufsleute mit abgeschlossener Erstausbildung und Praxiserfahrung, vorzugsweise im medizinischen bzw. paramedizinischen oder im kaufmännischen Bereich mit einer Zusatzausbildung im medizinischen oder paramedizinischen Bereich.

  • Abgeschlossenes, 2-jähriges Berufsattest zum/zur Assistent/in Gesundheit und Soziales (AGS/EBA) und mindestens zweijährige Berufs-praxis
    oder
  • Abgeschlossene 3-jährige Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ z. B. als
    - Medizinische Praxisassistent/in MPA*
    - Arztgehilfe/in
    - Fachangestellte/r Gesundheit (FaGe)*
    - Fachfrau/Fachmann Betreuung (FaBe)
    - Dentalassistent/in
  • SRK-anerkannte Ausbildungen**):
    Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten, Krankenpflegerinnen und -pfleger FA SRK, Gesundheitsschwester und Gesundheitspfleger, Gesundheits- und Krankenpflege Niveau I und II, Krankenschwester und -pfleger in allgemeiner Krankenpflege, in psychiatrischer Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Wochen- und Säuglingspflege, Medizinische Masseurinnen und Masseure FA, Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Orthoptistinnen und Orthoptisten

  • Gymnasiale Maturität (sofern im Kanton keine Fachmaturität angeboten wurde) mit mindestens 2-jähriger Berufspraxis im Gesundheitswesen

  • Berufslehre mit Berufsmaturität im Bereich Gesundheit, Fachmaturität Gesundheit (4-jährig), Berufsprüfungen oder gleichwertige Ausbildung

  • IT-Anwenderkenntnisse sowie das 10-Finger-Tastaturschreiben sind vorausgesetzt (fehlende EDV-Grundkenntnisse können individuell an der Benedict-Schule aufgearbeitet werden, kostenlose Vorkurse)

Legende für CAS und MPL

  • *) Dispensationen/Gleichwertigkeitsanerkennungen:

  • Bitte beachten Sie, dass allein auf der Grundlage des Abschlusses als Arzt- und Spitalsekretärin/Med. Sekretärin H+ keine Dispensation im Fachbereich Anatomie, Pathologie oder Pharmakologie erteilt wird.
  • Aufgrund der Vorbildung und Berufspraxis (nicht älter als 3 Jahre) können Dispensationsgesuche im Fachbereich Medizin (z. B. Anatomie, Pathologie, Pharmakologie) eingereicht werden.
  • Die Abklärung hat schriftlich, begründet und mit allen notwendigen Unterlagen wie CV, Arbeitszeugnis(se) und Zwischenzeugnis(se) sowie den Aus- und Weiterbildungsdokumenten inklusive Notenausweis(e) vor Kursbeginn zu erfolgen. Nachträglich eingereichte Gesuche können nicht mehr berücksichtigt werden. Es liegt im Interesse und in der Verantwortung des/der Interessent/in, Dispensationen oder Teildispensationen frühzeitig zu beantragen. Die Schulleitung begründet und entscheidet abschliessend.
  • **) Erläuterungen zu den aktuellen Abschlüssen der Berufsbildung, der Weiterbildung bzw. der Höheren Berufsbildung Medizin/Gesundheitswesen:

  • Mit dem Berufsbildungsgesetz von 2004 wurde die Regelungs- und Überwachungskompetenz für die nicht universitären Ausbildungen im Gesundheitswesen dem Bund übertragen. Die durch das SRK reglementierten Diplomausbildungen DN I und DN II wurden durch Ausbildungen an höheren Fachschulen (HF) und Fachhochschulen (FH) abgelöst. Gleichzeitig wurde auf Sekundarstufe II die Berufslehre Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ (FaGe) geschaffen. Unterdessen gibt es auch die Ausbildung Assistent/in Gesundheit und Soziales EBA.

Dipl. Betriebsökonom/in BVS
Zugelassen zu diesem Bildungsgang ist, wer über einen Abschluss als Dipl. med. Chefarztsekretär/in Benedict bzw. als Dipl. med. Praxisleiter/in Benedict oder Praxiskoordinator/in praxisleitender Richtung SVMB oder mit eidg. Fachausweis oder gleichwertig verfügt; die Führungserfahrung ist von Vorteil (z. B. als Team-, Gruppen-, Abteilungsleiter/in).

Dipl. Betriebswirtschafter/in VSK
Zugelassen sind zu diesem Bildungsgang u. a. diejenigen, die über einen Abschluss als Dipl. med. Chefarztsekretär/in Benedict bzw. Dipl. med. Praxisleiter/in Benedict oder Praxiskoordinator/in praxisleitender Richtung SVMB oder mit eidg. Fachausweis oder gleichwertige Ausweise nachweisen können und
a) wer ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Berufslehre oder ein Maturitätszeugnis besitzt, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens vier Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

b) Wer keine abgeschlossene Berufslehre bzw. kein Maturitätszeugnis hat, muss bis zum ersten Teil der Diplomprüfung mindestens sechs Jahre, davon zwei Jahre in höherer Stellung, Berufserfahrung in einem Klein- oder Mittelbetrieb (bis 500 Mitarbeiter) oder in einem Profitcenter eines Grossbetriebes nachweisen

b) zudem wird der Abschluss des HWD (Höheres Wirtschaftsdiplom VSK) oder eine gleichwertige Ausbildung vorausgesetzt

Die Berufserfahrung in höherer Stellung ist gegeben, wenn in der aktuellen oder bisherigen beruflichen Funktion das Kriterium a) oder b) erfüllt ist:

a) Führungsverantwortung
Der Kandidat führt (Anweisungsbefugnis) Mitarbeiter im Einkauf, in der Materialwirtschaft oder Logistik, im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung, im Marketing und Verkauf, in der Technik, in der Produktion oder im Vertrieb, im IT-Bereich, im Personalwesen, im Rechnungswesen und Controlling oder in einem anderen betriebswirtschaftlichen Bereich.

b) Sachverantwortung
Der Kandidat hat massgebliche Mitbestimmung bei der Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle von betriebswirtschaftlichen Projekten und Prozessen und trägt dafür die Umsatz- und/oder Kostenverantwortung.

Die höhere Stellung ist mit einer Funktionsbestätigung nachzuweisen.
Gem. Art. 8 Zulassung (Auszug aus dem Reglement des VSK, 01.04.2016)

Über die Gleichwertigkeit ähnlicher Abschlüsse wird fallweise entschieden. Sämtliche Unterlagen wie CV, Zeugnisse und Abschlüsse sowie Arbeitszeugnisse sind zuhanden der Prüfungskommission einzureichen.

Bachelor of Arts in Business Administration

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studienabschluss sind grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Diese können durch Berufspraxis erworben und verlangte Abschlüsse belegt werden. Ein direkter Einstieg in das 3. Jahr (Abschlussjahr) Bachelor of Arts Business Administration (RGU) ist möglich, wenn einer der folgenden Abschlüsse nachgewiesen werden kann:

  • Diplom Betriebswirtschafter/in VSK oder
    Diplom Betriebsökonom/in BVS
  • Technischer Kaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis/ BVS
  • Betriebswirtschafter/in KMU mit eidg. Diplom
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
  • Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF
  • Dipl. Marketingmanager/in HF
  • Dipl. Agro-Kaufmann/-frau HF
  • Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse

Dieser Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand den international anerkannten Abschluss «Bachelor of Arts in Business Administration BVS / RGU» zu erwerben.

Der Unterricht findet samstags von 08.15 Uhr bis 16.45 Uhr statt. Das Studienjahr ist in ein Sommer- und Wintersemester gegliedert. Die Semester starten im Mai und November (genaue Daten: siehe „Nächster Kursbeginn“).

Im ECTS-System wird davon ausgegangen, dass Studierende pro akademisches Jahr ca. 1500 bis 1800 Stunden investieren. Hierfür werden 60 Credit-Punkte gutgeschrieben (3. Studienjahr BA der RGU). Im Studiengang an der BVS Business-School Zürich greifen Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen sinnvoll ineinander. Pro Woche ist ein Zeit-aufwand (für Unterricht und Hausaufgaben) von ca. 15 Stunden einzuplanen. Dieser Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand innert kurzer Zeit den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts Business Administration zu erwerben.

Im ECTS-System wird davon ausgegangen, dass Studierende während des 5. und 6. Semesters (akademisches Jahr) ca. 1500 Stunden investieren. Hierfür werden 60 Credit-Punkte gutgeschrieben (3. Studienjahr BA der RGU).

Im Studiengang an der BVS Business-School greifen Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen sinnvoll ineinander. Pro Woche ist ein Zeitaufwand (für Unterricht und Hausaufgaben) im 1. bis 4. Semester von ca. 12 bis 14 Stunden und im 5. bis 6. Semester ca. 14 bis 18 Stunden pro Woche einzuplanen.

Interessenten, die o. g. Voraussetzungen nicht er-füllen, können das Studium zum Bachelor of Arts Business Administration an der BVS binnen vier Jahren (acht Semester) absolvieren.

Kursinhalte

Als 1. Studienjahr kann entweder der Lehrgang Dipl. med. Chefarztsekretär/in oder Dipl. med. Praxisleiter/in besucht werden.

Dipl. med. Chefarztsekretär/in (1. Studienjahr)
Dipl. med. Praxisleiter/in (1. Studienjahr)

Anatomie, Biologie, Physiologie  ASS 01, 02
Lehre des Aufbaus, der Funktionen und des Zusammenwirkens verschiedener Abläufe und Vorgänge im menschlichen Körper, Verständnis für den Bau und die Funktionen des menschlichen Organismus erwerben, Organsysteme im Gesamtorganismus erklären, Zusammenhänge zwischen Form und Funktion erkennen, medizinische Termini verstehen und anwenden

Allg. Pathologie, Therapiemöglichkeiten  ASS 03, PBE 03
Vermittlung pathophysiologischer und klinischer Grundbegriffe der häufigsten Krankheitsbilder zum besseren Verständnis diagnostisch-therapeutischer Massnahmen des Arztes; Aufbau und normale Funktion und krankhafte Vorgänge der menschlichen Organe erlernen und kennen, pathophysiologische und pathologische Mechanismen anhand häufiger Krankheitsbilder darstellen und deren Therapiemöglichkeiten aufzeigen und erklären, diagnostisch-therapeutische Massnahmen des Arztes verstehen

Allg. Betriebswirtschafts- & Organisationslehre HW03/HW05
Unternehmen und Umwelt, Zweck und Ziele von Unternehmen, Unternehmenspolitik und -führung, Bedeutung und Beurteilung von Standortfaktoren, die wichtigsten Leistungsträger und -erbringer und deren Zusammenarbeit im Gesundheitswesen bzw. medizinischen Bereich kennen, Aufbauorganisation, Organisationsstrukturen, Ein- u. Mehrlinienorganisation, Matrixorganisation, Produktmanagement, Stellenbeschreibung, Ablauforganisation (materielle, informelle) allg. Personaleinsatzplanung

Mitarbeiterführung & Kommunikation  PF23
Grundlagen der Führungslehre, Führungsstile, Motivationslehre, Führungstechniken und -instrumente, Teambildung, Leistung und Lohn, Führungssituationen; Kommunikationsformen, Gesprächsführung und Rhetorik, Argumentations- und Fragetechnik, Reklamationsbehandlung, Einsatz von Kommunikationsmitteln, erster Arbeitstag, Einführungsgespräch, Probezeitgespräch, Mitarbeiterführung, Aufbau und Führung von Gruppen, Konfliktbewältigung, Grundlagen des Arbeitsrechts (Einführung: Rechtsquellen des Arbeitsrechts, Normensystem; zwingende und dispositive Gesetzesbestimmungen; Arbeitsverträge (EAV, GAV, NAV); Pflichten des Arbeitnehmers, Pflichten des Arbeitgebers), Schutz der Persönlichkeit, Datenschutz, Kündigung, Arbeitszeugnis, Aspekte der Gleichstellung (Gender)

Grundlagen Finanz- und Rechnungswesen, Controlling  HS01/ASS 07
Bilanz, Erfolgsrechnung; Jahresabschluss, Konten des Warenhandelsbetriebs, Mehrwertsteuer, Kontenrahmen, Abschreibungen, Debitorenverluste und Delkredere; buchhalterische Unterschiede bei verschiedenen Rechtsformen; Einführung in die Betriebsabrechnung und Kalkulation

Grundlagen Personaladministration PF11
Grundlagen des HRM: Unternehmen und Gesellschaft, Personalarbeit im Spannungsfeld verschiedener Ansprüche, Ziele und Aufgaben des HRM. Personaladministration als Unterstützungsprozess: Grundlagen, Personalplanung, Personalsuche und Personalauswahl, Einsatz und Führung, Entlohnung, Entwicklung und berufliche Grundbildung, Freisetzung, Personaladministration im internationalen Umfeld, Arbeitstechnik

für CAS: Informatik CAS 01
Formulare, Tabellen, Grafiken und Präsentationen erstellen, erweiterte Kenntnisse des Personalcomputers und seiner Peripheriegeräte erarbeiten

für CAS: Spitalkunde/Medizinalstatistik ASS 08
Kenntnisse der Organisation des Gesundheitswesens unter Berücksichtigung der kantonalen Besonderheiten, der Krankenhäuser, der Krankenhausverwaltung und ihrer Zuständigkeiten besitzen sowie Spital-Kennziffern verstehen. Zeitgemässe Kenntnisse der Medizinalstatistik und Codierung

für MPL: Allgemeine Pharmakologie  ASS 04
Mit der Pharmakologie, Pharmakodynamik, Pharmakokinetik, Galenik, Applikationen, Teratongenität sowie des Placebos und diverser galenischer Formen vertraut werden; Grundwissen erwerben über Arzneimittel, deren Handhabungen, Wirkungen und Gefahren, um das Verständnis der ärztlichen Verschreibungspraxis zu fördern, wobei die spezielle Pharmakologie im Rahmen des Fachbereichs der Pathologie behandelt wird

für MPL: Grundlagen Marketing, Einführung Recht und Ordnung  ABE 02/03
Begriff, Entstehung und Aufgaben des Marketing, Marketing als Unternehmenspolitik, Marktsystem, Marketingkonzept, Elemente des Marketing-Mix, Verkaufsprozesse, Verkaufsplanung, Einblick in die heutigen Märkte der pharmazeutischen Industrie und Medizinalinstrumente-Industrie erhalten, Marketingbegriffe branchen- und fallbezogen anwenden, Verkauf/Verkaufstechnik und Verkaufspsychologie; Heilmittelgesetz (national; international); Zulassungsverfahren von Heilmitteln kennen, Wettbewerbs- und Produktehaftpflicht-Recht kennen

Dipl. Betriebsökonom/in BVS oder Betriebswirtschafter/in VSK (2. Studienjahr)

1. Prüfungsteil
Entwicklung der persönlichen Führungsfähigkeiten BWI 01

Die Rolle der Führungskraft, eigenes Führungsverhalten, Führungskraft als Vorgesetzter, Moderator, Coach, Berater, Koordinator und Verkäufer, Trends in der Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungs- und Problemlösungstechniken, Kreativitätstheorien, -methoden und -techniken, Rhetorik und Konferenztechnik, Lern- und Arbeitstechnik, persönliche Arbeitstechnik

Aspekte des Unternehmungsumfeldes BWI 02
Volkswirtschaft (ökonomische Umweltsphäre), Wirtschaftsstrukturen, aktuelle wirtschaftliche Problemstellungen, Konjunkturverlauf, wirtschaftspolitische Interventionsbereiche, technologische und ökologische Trends, Wertewandel der Gesellschaft, Staat und Gesellschaft, Schweiz und Europa, Geldpolitik, Entscheidungsprozesse in gewerblichen Organisationen

Unternehmungsinterne Managementaspekte BWI 03
Entwicklungstendenzen in der Informatik, Informatik-Organisation, Evaluation von EDV-Systemen, Planung von Informatikprojekten, Unternehmenslogistik (ABC-Analyse, Beschaffungswirtschaft und -politik, System der Auftragsabwicklung, Materialwirtschaft), Begriffe und Normen der Qualitätssicherung, QS-Philosophie sowie -System und –Implementierung, rechtliche und steuerliche Aspekte der Unternehmensführung, Versicherungen (Risk-Management)

2. Prüfungsteil
Organisation und interne Kommunikation BWI 04

Grundlagen der Organisationsformen und -entwicklung, Organisationshilfsmittel, Grundlagen der Unternehmenskultur, Aufbau- und Ablauf-Organisation / Reorganisation, Organisationsinstrumente, Lösungsprozesse bei Organisationsproblemen, Methoden der Organisationsentwicklung, Informationsmanagement, Aufbau eines Informationssystems

Personalmanagement BWI 05
Aufbau von Führungskonzepten, Führungsmethoden, -stile und -techniken, Beeinflussung der Führungskultur und Betriebsklima, Personaladministration, Personalplanung und –selektion (Anwerbung, Urteilsbildung und Selektion), Mitarbeiterführung (Einführungsprogramme, Mitarbeiterqualifikation und –entlöhnung), Personalentwicklung (Aus- und Weiterbildung, Konfliktmanagement, Mitarbeiteraustritt)

Marketing BWI 06
Marketing- und Unternehmensphilosophie, Markt- und Marketingsystem, Marktforschung, Situationsanalyse, Entwicklung eines Marketingkonzeptes (Strategie, Organisation, Instrumente), Marketing-Mix (insbesondere Distribution und die Kommunikations-instrumente Werbung, Verkaufsförderung, PR, persönlicher Verkauf, CRM)

Finanzmanagement und Controlling BWI 07
Grundlagen der Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Kostenrechnungsverfahren und -methoden, Kalkulationsarten, Kapitalbedarfsermittlung (Finanz- und Liquiditätsplanung, Kapitalbeschaffung/-anlagen, Budget, Erstellung von Bilanz- und Erfolgsrechnung, Kapitalflussrechnung, Vor- und Nachkalkulation), Betriebsanalyse und Controlling, Unternehmensbewertung, Sanierungen, steuerliche Aspekte der Unternehmensführung

Strategische Unternehmensführung BWI 08
Unternehmenspolitik (Leitidee und Unternehmensleitbild), Methoden und Techniken der strategischen Führung (z. B. Portfoliotechnik), strategische Erfolgspositionen, Investitions- und Innovationspolitik, Projektmanagement, Unternehmensgründung, Nachfolgeregelung

Diplomarbeit/interdisziplinäre Evaluation BWI 09 Vorgegebene Aufgabenstellung: Bearbeitungsumfang ca. 25 - 30 Seiten und Erläuterung

Bachelor of Arts (BA) Business Administration (3. Studienjahr)

Finanzen und Controlling BSB301
Das Unternehmen in seiner finanziellen Umwelt, Finanzkennzahlen und Analysen, Finanzplan, Kapitalinvestitionen, Kapitalbeschaffung, Betriebsmittel, Betriebsvermögen, Internationale Zusammenhänge, Messwerte

Wirtschaftsrecht BSB302
Rechtsquellen: Verfassung (BV), Bundesgesetze und Rechtsprechung, Vertragsrecht OR (Arbeitsvertrag, Werkvertrag, Kaufvertrag, Auftrag), Konsumentenrecht, Wettbewerbsrecht, Finanzmarktrecht (Steuerrecht, Börsen- und Bankenrecht), Gesellschaftsrecht, SchKG

Verkaufsmanagement BSB303
Erfolgsfaktoren im Vertrieb, Zusammenhang von Marketing- und Sales-Mix, theoretische Modelle aus dem Vertriebsmanagement und prozessorientierte Ansätze, praktische Werkzeuge für die Umsetzung von Vertriebsstrategien, Vertriebsoptimierung, Kundenmanagement, Verkaufsstile, Absatzkanäle, Führung von Vertriebsmitarbeitern, Beurteilung und Leistungsüberwachung, persönliche Kompetenzen und Vertriebsansätze wie das Key Account Management und der lösungsorientierte Verkauf, Vertriebs- und Kunden-Management als strategischer Erfolgsfaktor, Kostenfaktor Vertrieb

Marketing Management BSB304
Die Marketingabteilung im Unternehmen, Marketing-Strategie, Nachfrage- und Kaufverhalten, integriertes Marketing, Marketing-/Kommunikationsmanagement, konzeptionelles Marketing, analytisches und operatives CRM, Planung, Durchführung und Kontrolle von Werbemassnahmen und Öffentlichkeitsarbeit

Business Start-up BSB305
Anhand von Fallbeispielen und in Form einer Projektarbeit in Kleingruppen werden die Herausforderungen sowie die Chancen und Risiken bei der Entwicklung einer Unternehmung beleuchtet und Lösungen aufgezeigt. Vom Business- über den Finanzierungsplan bis hin zum Marketingplan werden alle relevanten Teilbereiche an praktischen Fallbeispielen erarbeitet

Forschungsmethoden in Betriebswirtschaftlichen Kontexten BSB307
Kritisches und analytisches Denkvermögen, Planungsmethoden und -techniken, strukturierte Vorgehensweise bei Erhebungen, Analysen, Auswertungen und Planungen, wissenschaftliches Arbeiten, anwendungsorientierte bzw. grundlagenorientierte Datenerhebung, Primär und Sekundärerhebungen, Zeit- und Selbstmanagement, Schreiben von wissenschaftlichen Texten

Business Statistics BSB309
Daten und statistisches Denken, Methoden zur Beschreibung von Daten, Wahrscheinlichkeit und Zufallsvariablen, Distributions-, Intervall-Schätzung, Testen von Hypothesen, einfache lineare Regression, Multiple Regression Modelle

Business Strategy BSB322
Strategie als Konzept; Ziele, Werte, Leistung, Branchenanalyse, Wettbewerbsanalyse, Analyse von Ressourcen und Fähigkeiten, Organisationsstruktur & Managementsysteme – Die Grundlagen der Strategieumsetzung, die Entwicklung von Branchen & strategische Veränderungen, technikbasierte Branchen & Innovationsmanagement, Wettbewerbsvorteile in reifen Branchen, vertikale Integration & Betätigungsfeld des Unternehmens, globale Strategien und der internationale Konzern, Diversifikationsstrategie, Umsetzung der Unternehmensstrategie: Unternehmen mit verschiedenen Geschäftsfeldern; externe Wachstumsstrategie: Zusammenschlüsse, Übernahmen & Allianzen.

Sobald Sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule angemeldet haben, können Sie von unseren kostenlosen Vorkursen in Sprachen, Informatik, Deutscher Rechtschreibung/Grammatik, Tastaturschreiben und weiteren Programmen profitieren.

Kostenlose Vorkurse

Diese Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen

  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Tastaturschreiben / Informatik / Buchhaltung

Diplome / Kompetenznachweis

Während dieses Studienganges werden folgende Diplome erworben:

1. Studienjahr (1. und 2. Semester)
Dipl. med. Chefarztsekretär/in Benedict oder Dipl. med. Praxisleiter/in Benedict

2. Studienjahr (3. und 4. Semester)
Betriebsökonom/in BVS, Betriebswirtschafter/in VSK

3. Studienjahr (5. und 6. Semester)
Bachelor of Arts (BA) Business Administration (RGU)

Weiterführende Bildungsgänge/Folgekurse

  • Master of Science (MSc) in Business Management

Ausbildungsdauer

6 Semester, ca. 860 Lektionen / Präsenzunterricht oder online

Präsenz mit 8 Lektionen pro Woche
1. Jahr: 260 Lektionen
2. Jahr: 280 Lektionen
3. Jahr: 320 Lektionen

Kursbeginn

1. Studienjahr (Dipl. med. Chefarztsekretär/in/Dipl. med. Praxisleiter/in)
ab 25. Oktober 2021 / Präsenzunterricht oder online

2. Studienjahr (Betriebsökonom/in BVS od. Betriebswirtschafter/in VSK)
ab 05. November 2022 / Präsenzunterricht oder online

3. Studienjahr: Durchführung Bachelor-/Master-Campus in Zürich
ab 18. November 2023 / Präsenzunterricht oder online

Kursdaten

1. Studienjahr
Montag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
oder Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

2. Studienjahr
Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

3. Studienjahr: Durchführung Bachelor-/Master-Campus in Zürich
Samstag ganzer Tag, 08.15 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.45 Uhr

Obligatorische Kurseinführung BA (inkl. Moodle)
Samstag, 11. November 2023
09.15 - 11.45 Uhr

Kosten

1 Zahlung
1x Fr. 26'900.--
2 Zahlungen
2x Fr. 13'650.--
4 Zahlungen
4x Fr. 6925.--
12 Zahlungen
12x Fr. 2'360.--
24 Zahlungen
24x Fr. 1315.--
36 Zahlungen
36x Fr. 916.--
48 Zahlungen
48x Fr. 720.--
60 Zahlungen
60x Fr. 600.--

Die Prüfungsgebühren für die Schuldiplome sind im Kursgeld enthalten. Externe Prüfungen sind nicht inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von Fr. 800.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Lehrmittel exklusive ca. Fr. 1'490.--.

Gebühr für das Ausstellen des Degrees exklusive ca. Fr. 100.-- (Robert Gordon University)

Kursort Zürich

Militärstrasse 106
8004 Zürich

T: +41 44 242 12 60
F: +44 44 291 07 90
E-Mail senden

Kontaktieren Sie uns in Zürich
Details zum Standort Zürich

Zu Fuss ca. 8 Min. ab HB
Bus Nr. 31 Haltestelle Kanonengasse
Bus Nr. 32 Haltestelle Militärstrasse

Klicken Sie unten auf den Link, um den Lageplan zu erhalten.

Gratis Parkplätze im Hause